Manuelle Instrumentenaufbereitung

Sekudrill™

Desinfektionsmittel für Medizinprodukte

Sekudrill
no-img

Desinfektionmittel für Medizinprodukte

CE0297

Zur Desinfektion von medizinischen Instrumenten, speziell rotierende Präzisionsinstrumente.

Sekudrill bietet:

  • Umfassendes Wirkspektrum
  • Gute Materialverträglichkeit
  • Gebrauchsfertige Lösung
Ihre Vorteile
Unsere Leistung Ihr Nutzen
Wirksam gegen Bakterien, Hefen und Viren. Sicherheit im Umgang mit Infektionsrisiken
Gebrauchsfertig Direkt einsatzbereit
Leistungsstarke Wirkstoffzusammensetzung Kurze Einwirkzeiten, praxisgerechte, wirtschaftliche Lösung für rotierendes Instrumentarium
Materialverträgliche Rezepturkomponenten Alle Instrumente aus Stahl und Stahllegierungen werden schonend desinfiziert
Wirksamkeit

Zusammensetzung

In 100g ist als Wirkstoff enthalten:
50g Propylenglykol, 5g Kaliumhydroxid.

Anwendungshinweise

Instrumente sofort nach Gebrauch in die unverdünnte Sekudrill Lösung einlegen. Auf vollständige Benetzung achten. Zur Reinigung Instrumente gründlich mit Mechanik bürsten bzw. abwischen. Nach vorgeschriebener Einwirkzeit die Instrumente der Lösung entnehmen und mit Wasser von mindestens Trinkwasserqualität abspülen und sofort mit saugfähigem Einmaltuch abtrocknen. Ggf. noch sichtbare Verschmutzungen abbürsten und Instrumente erneut einlegen.

Bitte beachten Sie auch die Aufbereitungsempfehlung der Instrumentenhersteller.

Aus hygienischen Gründen Lösung täglich wechseln. Aluminiumteile nicht in Sekudrill einlegen.

Medizinprodukte vorsichtig verwenden.
Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.
Nur für den professionellen Gebrauch.

Standzeit
Nutzung (nach Anbruch) Haltbarkeit

im Gebinde

Für eine korrekte Lagerung von Flächen- und Instrumentendesinfektionsmitteln möchten wir Sie bitten, folgendes zu beachten: Die Originalgebinde (Kanister, Eimer oder Flaschen) mit dem Desinfektionsmittelkonzentrat (oder Pulver) sollten bei Temperaturen von unter 25°C trocken und sauber aufbewahrt werden. Ein kurzzeitiges Unterschreiten oder Überschreiten der angegebenen Lagertemperaturen (z.B. beim Transport) beeinträchtigen die Wirksamkeit nicht.

Die Gebinde sind nach jedem Gebrauch wieder fest zu verschließen. Zusätzlich ist zu beachten, dass beim Ansetzen der Anwendungslösung das Konzentrat, welches in dem Gebinde verbleibt, nicht verunreinigt wird.

bis zum aufgedruckten Verfalldatum

als angesetzte Anwendungslösung

Vorausgesetzt, dass die hergestellten Anwendungslösungen nicht durch organisches Material belastet sind und in einem sauberen, geschlossenen Gebinde oder einer abgedeckten Instrumentenwanne aufbewahrt werden.

Es ist auf eine entsprechend Kennzeichnung der Behälter zu achten, in denen die Desinfektionsmittellösungen aufbewahrt werden, beispielsweise Inhalt, Konzentration, Datum, Haltbarkeit und Chargennummer. Benutzte und bereits organische belastete Lösungen sind gem. RKI-Empfehlung mindestens arbeitstäglich zu wechseln.

Aus hygienischen Gründen Lösung täglich wechseln.

Einsatzbereiche

Zur Desinfektion von medizinischen Instrumenten, speziell rotierende Präzisionsinstrumente wie Werkzeugstahl-, Hartmetall- und Diamantschleif-Instrumente. Einsetzbar im Fräsator oder Ultraschallbad. Für Instrumente, die gegen hochalkalische Medien nicht beständig sind, wie elastische Polierer, keramische Schleifkörper und Wurzelkanalinstrumente, empfehlen wir unsere Produkte, Sekusept Extra N oder Sekusept PLUS.

Bestellinformationen
Produkt Verpackungs­einheit Artikel­nummer
Sekudrill Griffflasche mit Messbecher 4 x 2 L

30 311 30
PZN 030 747 89

Downloads

Produktinformation Produktkatalog Sicherheitsdatenblatt Betriebsanweisung