Manuelle Instrumentenaufbereitung

Sekusept™ aktiv

Desinfektion auf Basis von Peressigsäure mit exzellenter Reinigungsleistung

Sekusept aktiv
VAH-gelistetRKI-gelistet (A/B)

CE0297

Sekusept™ aktiv kombiniert aktive Reinigung mit effektiver Desinfektion bei umfassender Materialverträglichkeit in einem Produkt, um so die besten Eigenschaften für Anwender, Patient und Instrument zu bieten.
Weitere Vorteile von Sekusept™ aktiv:

  • Schnell in der viruziden Abschlussdesinfektion
  • Aktiv bei der Entfernung von Eiweißanschmutzungen
  • Nicht eiweißfixierend
Ihre Vorteile

REINIGUNG

Sekusept™ aktiv wurde mit dem Ziel entwickelt, bestmögliche Reinigungsergebnisse zu erreichen. Die exzellente Reinigungsleistung wurde durch externe, unabhängige Hygieneinstitute nachgewiesen.

DESINFEKTION

Die innovative Formulierung bietet eine breite Wirksamkeit auf der Basis von Peressigsäure, gegen Bakterien, Mykobakterien, Pilze, Viren und Bakteriensporen, bei sehr kurzen Einwirkzeiten.

PRAKTISCH

Mit der Reinigungsleistung und dem breiten Wirkspektrum kann SekuseptTM aktiv für alle manuellen Aufbereitungsschritte von Instrumenten eingesetzt werden und bietet eine geprüfte Materialverträglichkeit zur Unterstützung eines langen Lebenszyklus Ihres Instruments.

DAS PEROXY BALANCE KONZEPT

In jahrelanger Entwicklungsarbeit wurde der pH-Wert im neutralen Bereich optimiert, sodass das PerOxyBalance®-Desinfektionsmittel die beste Balance bietet für den Patienten, das Aufbereitungspersonal und das Instrument selbst. Nicht geeignet für Instrumente aus Messing und Kupfer sowie mechanisch beschädigte, verchromte und vernickelte/beschichtete Instrumente.

Wirksamkeit

Weitere Wirksamkeiten und Listungen (wie z.B.: VAH und RKI A/B) entnehmen Sie bitte der entsprechenden Webseite oder Gutachtenmappe.

Zusammensetzung

Natriumpercarbonat, nichtionische Tenside, Phosphonate. Wirkstoffgehalt einer 2%igen Anwendungslösung: > 1.000 ppm Peressigsäure.

Anwendungshinweise

Für die manuelle Reinigung und Desinfektion sowie die Abschlussdesinfektion von medizinischen Instrumenten. Besonders geeignet für thermolabile Instrumente, die nicht sterilisiert werden können wie zum Beispiel flexible Endoskope und Anästhesie Zubehör.

Zum Ansetzen der Anwendungslösung benutzen Sie den beiliegenden Dosierlöffel / Dosierbecher. Die erforderliche Menge an Pulver in Wasser von mindestens Trinkwasserqualität einstreuen und mehrmals umrühren. Nach 15 Minuten ist die Anwendungslösung einsatzbereit.

Legen Sie die Instrumente ein und stellen Sie dabei sicher, dass alle Oberflächen vollständig mit der Anwendungslösung benetzt sind.

Instrumente unter Berücksichtigung der Herstelleranweisung reinigen, einschließlich Mechanik (z.B. bürsten, wischen) bis visuell sauber. Nach vorgeschriebener Einwirkzeit die Instrumente der Lösung entnehmen und mit Wasser von mind. Trinkwasserqualität abspülen. Anschließend Außenflächen, insbesondere die Hohlräume (z.B. bei Endoskopen), trocknen. Für die Abschlussdesinfektion ist eine neue Instrumentenwanne mit frischer Anwendungslösung erforderlich.

Die Anwendungslösung ist täglich frisch anzusetzen. Bei visueller Kontamination ist die Anwendungslösung sofort zu erneuern.

LEICHTE FARBSCHANKUNGEN DES PULVERS SIND MÖGLICH, STELLEN KEINEN QUALITÄTS- / LEISTUNGSVERLUST DAR.

Standzeit
Nutzung (nach Anbruch) Haltbarkeit

im Gebinde

Für eine korrekte Lagerung von Flächen- und Instrumentendesinfektionsmitteln möchten wir Sie bitten, folgendes zu beachten: Die Originalgebinde (Kanister, Eimer oder Flaschen) mit dem Desinfektionsmittelkonzentrat (oder Pulver) sollten bei Temperaturen von unter 25°C trocken und sauber aufbewahrt werden. Ein kurzzeitiges Unterschreiten oder Überschreiten der angegebenen Lagertemperaturen (z.B. beim Transport) beeinträchtigen die Wirksamkeit nicht.

Die Gebinde sind nach jedem Gebrauch wieder fest zu verschließen. Zusätzlich ist zu beachten, dass beim Ansetzen der Anwendungslösung das Konzentrat, welches in dem Gebinde verbleibt, nicht verunreinigt wird.

bis zum aufgedruckten Verfalldatum

als angesetzte Anwendungslösung

Vorausgesetzt, dass die hergestellten Anwendungslösungen nicht durch organisches Material belastet sind und in einem sauberen, geschlossenen Gebinde oder einer abgedeckten Instrumentenwanne aufbewahrt werden.

Es ist auf eine entsprechend Kennzeichnung der Behälter zu achten, in denen die Desinfektionsmittellösungen aufbewahrt werden, beispielsweise Inhalt, Konzentration, Datum, Haltbarkeit und Chargennummer. Benutzte und bereits organische belastete Lösungen sind gem. RKI-Empfehlung mindestens arbeitstäglich zu wechseln.

arbeitstäglich

Dosiertabelle

Bestellinformationen
Produkt Verpackungs­einheit Artikel­nummer
Sekusept aktiv
Eimer mit Messlöffel
4 x 1,5 kg 30 504 70
PZN 046 815 05
Sekusept aktiv
Eimer mit Messbecher
6 kg 30 505 70
PZN 022 550 69
Sekusept aktiv
Teststreifen
4 Dosen
mit 50 Streifen
 30 073 70

Downloads

Produktinformation Produktkatalog Sicherheitsdatenblatt Betriebsanweisung Dosiertabelle